Schüßler Salz Nr. 19 Cuprum arsenicosum

Das Ergänzungssalz für das Nervensystem, die Haut und das Verdauungssystem

Mineralisch
Kupferarsenit

Vorkommen
Das Cuprum arsenicosum kommt, laut der Schüßler-Theorie, hauptsächlich in den Zellen der Leber vor.

Cuprum arsenicosum ist das Hauptmittel bei:
Krämpfen und Nervenschmerzen. Auch beim Eisen- und Schilddrüsenstoffwechsel wird dem Kupferarsenit eine Rolle zugesprochen.

Mangelzeichen
Pigmentstörung, Muskelkrämpfe, Nervenschmerzen oder Schilddrüsenprobleme

Antlitzzeichen

  • blasse, bläuliche Haut
  • häufiges Schlucken durch vermehrten Speichelfluss und Schwitzen
allgemeine Schwäche
Appetitlosigkeit
Bandwurm
Blutarmut
Bronchitis mit krampfartigem Husten
Durchfall mit Bauchkrämpfen
Epilepsie
Gallenkolik
Hepatitis
Immunschwäche
Ischias
Kopfschmerzen
Magen-Darm-Entzündungen mit Krämpfen
Muskelkrämpfe
Osteoporose
Pigmentstörung
Verlust der Geschmacksempfindung

Anwendungshinweise

Dosierung
Cuprum arsenicosum Tabletten können je nach Bedarf eingenommen werden. Die Dosierung ist allgemein drei mal zwei Tabletten – morgens, mittags, abends. Die Tabletten möglichst eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen. 

Kinder
Bei Kindern kann Cuprum arsenicosum bei Fieberkrämpfen Anwendung finden und zur Förderung der geistigen Entwicklung der Kinder beitragen. Kinder unter sechs Jahren erhalten zweimal täglich eine halbe Tablette, Kinder bis zwölf Jahren zwei Tabletten täglich.

Das Ergänzungsmittel Nr. 19 Cuprum arsenicosum erhalten Sie in Ihrer Apotheke oder Versandapotheke.

omp 336x280 Schuessler Salze online bestellen

Anzeige