Schüßler Salz Nr. 13 Kalium arsenicosum D6

Das Ergänzungssalz für Haut, Kräftehaushalt und Nerven

Mineralisch
Kaliumarsenit

Vorkommen
Leber, Niere, Darmschleimhaut, Haut, Atemwege, Immunsystem, Schilddrüse

Kalium arsenicosum  ist das Hauptmittel bei:
Kalium arsenicosum wirkt harmonisierend auf die Muskulatur und die Schleimhäute im Verdauungs-, Genital- und Atembereich; wird vor allem bei schwer zu beeinflussenden Hautleiden eingesetzt, besonders bei chronischen Hauterkrankungen mit heftigem Juckreiz; auch Einsatz bei Schwächezuständen der Nerven (Neuralgien, Lähmungen, Krämpfe) oder Erschöpfungszuständen mit Abmagerung und Blutarmut.

Mangelzeichen
Risse der Haut in Knie- und Ellenbeugen, zahlreiche Knötchen unter der Haut. Verschlimmerung während der Periode, bei Wärme und nervlicher Belastung.

Antlitzzeichen

  • Eventuell vorstehende Augen
  • Kratzer im Gesicht und Händen oder Armen
  • Schmale Wangen
  • Schuppen
  • Schuppige Ekzeme
Angst
Asthma
Bindehautentzündung
Bronchitis
Bronchitis
Entwicklungsstörungen
Epilepsie
Gedächtnisschwäche
Gereiztheit
Gicht
Hautausschlag
Herzschwäche
Ischias
Juckreiz
Lähmungen
Mandelentzündungen
Menstruationsproblemen
Migräne
Müdigkeit
Muskelkrämpfe
Muskelzuckung
Rachenentzündungen
Rheuma
Schilddrüsenfehlfunktionen
Schilddrüsenunterfunktion
Schuppenflechte
trockene, welke oder schuppige Haut
Wassereinlagerung
Wechseljahrsbeschwerden

Anwendungshinweise

Dosierung
Erwachsene nehmen in der D6-Potenz bis zu dreimal täglich zwei Tabletten Kalium arsenicosum. Bei akuten Hautproblemen kann die Dosis auf fünf Tabletten täglich erhöht werden.

Kinder
Hautprobleme wie Schuppenflechte, Neurodermitis oder starke Akne können bei Kindern mit Schüßler Salz Nr. 13 behandelt werden. Kalium arsenicosum eignet sich auch als Erste-Hilfe-Maßnahme bei Sommerdurchfällen. Kinder mit Versagensängsten in der Schule oder Konzentrationsschwäche profitieren ebenfalls von dem Mineralsalz.

Das Ergänzungssalz Nr. 13 Kalium arsenicosum erhalten Sie in der Apotheke, wir empfehlen die omp-Apotheke