Schüßler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum

Das Salz des Bindegewebes: Macht Hartes weich und elastisch – macht Weiches fest und elastisch

Mineralisch
Flussspat, Calciumfluorid

Vorkommen
Calcium fluoratum findet man im Zahnschmelz, in den Knochen, dem Bindegewebe und den obersten Hautschichten. Es spielt eine Rolle bei allen Verhornungsprozessen. Auch in den elastischen Geweben wie Sehnen und Bänder ist es zu finden.

Wie wirkt Calcium fluoratum?
Calcium fluoratum wird vorwiegend dort benötigt, wo eine erhöhte Elastizität des Gewebes gefordert ist. Die Hauptaufgabe von Schüssler Salz Nr. 1 ist, den Gewebefasern Elastizität zu verleihen und diese zu erhalten. Es ermöglicht den Fasern, sich zu dehnen und wieder in die ursprüngliche Form zusammenzuziehen. Calcium fluoratum findet sich vor allem in den Hartsubstanzen des Körpers. Es hat eine enge Beziehung zu den Strukturproteinen, wie z. B. Keratin oder Kollagen, die im Körper als Gerüstsubstanzen dienen. Daher ist es das wichtigste Mittel für die Stützgewebe, außerdem bildet es Gewebeverhärtungen wieder in elastisches Gewebe um.

Antlitzzeichen

  • glänzende Haut (wie Lack auf einem Gemälde)
  • rötlich-schwärzliche Verfärbungen rund um die Augen
  • Zahnspit­zen erscheinen durchsichtig
  • leicht bläuliche Lippen bei Anstrengung
  • feine Wür­felfalten unter den Augen
    Analekzeme
    Arterienverkalkung
    Beengungsgefühl
    Besenreiser
    Blutgefäßerweiterung
    Blutschwämmchen
    Buckelbildung
    Falten
    Fisteln
    Frühgeburt
    Gebärmuttersenkung
    Gereiztheit
    Haarausfall
    Haltungsschaden, besonders an der Wirbelsäule
    Hammerzehe
    Hämorrhoiden
    Hautrisse, Mundwinkeleinrisse und Hautschrunden
    Knochenbruch
    Konzentrationsschwäche
    Krampfadern
    Magenerweiterung
    Müdigkeit
    Nabelbruch
    Nachwehen
    Nagelpilz und verformte (unschön gewachsene) Nägel
    Narben, Warzen und verhärtete Aknepusteln
    Organsenkungen
    Osteomalazie (Knochenerweichung) zur Unterstützung der ärztlichen Behandlung
    Osteoporose (Knochenschwund) zur Unterstützung der ärztlichen Behandlung
    Platt-, Senk- und Spreizfüße
    schlaffe Haut
    Schuppenflechte
    Schwangerschaftsstreifen
    stumpfe Haare
    Überbein
    Überbein und Hammerzehe
    übermäßige Hornhaut
    Venenentzündungen
    weiche und Brüchige Fingernägel
    weicher Zahnschmelz, Karies
    Wetterfühligkeit
    Zahnfleischentzündungen

Schüßler Salbe Nr. 1

 Äußerlich kann das Schüssler Salz Nr. 1 je nach Hauttyp, als Salbe, Creme oder Lotion angewendet werden. Bei folgenden Anwendungsgebieten hat sich Calcium fluoratum bewährt: 

  • Aufbau gesunder Haut (dann auch innerlich nehmen!)
  • Besenreiser
  • Bänderschwäche
  • Falten
  • Gelenkschmerzen
  • Gewebeverhärtungen
  • Hautrisse
  • Hornhaut
  • Hämorrhoiden
  • Krampfadern
  • Nagelverwachsungen
  • Narbenbehandlung
  • Schuppenflechte
  • Schwangerschafts­streifen

Anwendung Salbe Nr. 1
Die Salbe, Creme oder Lotion kann mehrmals täglich je nach Bedarf auf die entsprechende Stelle dünn aufgetragen oder einmassiert werden. 

Dosierung
Calcium fluoratum sollte als langsam wirkendes Mittel monate- bis jahrelang regelmäßig eingenommen werden, indem Sie zwei Tabletten bis zu viermal täglich im Mund zergehen lassen. Als gute Ergänzung haben sich Calcium phosphoricum und Silicea bewährt.

Nebenwirkungen sind keine bekannt. Bei einer Laktoseunverträglichkeit sollte ggf. auf die Schüßler Salze als Globuli oder Tropfen gewechselt werden.

Hier gilt: 5 Globuli/Tropfen = 1 Tablette

Kinder 
Calcium flouratum unterstützt das Zahnen bei Kleinkindern und beim Knochenaufbau. Babys die an Milchschorf leiden, erhalten ebenfalls Calcium fluoratum. Bei Windeldermatitis kann die Schüßler Salbe Nr. 1 eingesetzt werden und gleichzeitig mit Tabletten kombiniert werden. 

Das Schüßler Salz Nr. 1 Calcium fluoratum erhalten Sie in Ihrer Apotheke, unser Tipp ist die Eigenmarke der omp-Apotheke. Dort erhalten Sie auch Schüßler Salze Globuli sowie Salben und Cremes