Schüßler Salze 1-12

Im Jahr 1874 entdeckte Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler 12 Mineralstoffe, die für die Funktion und den Bau des menschlichen Körpers von elementarer Bedeutung sind.

Er nannte sie Funktionsmittel, da sie die Funktion des Körpers unterstützen und wieder ins Gleichgewicht bringen.

Die in den nachfolgenden Jahren hinzugekommenen 15 Ergänzungsmittel und das Salz Nr. 12 werden noch heute von einigen Anhängern der Schüßler Salz Therapie nicht anerkannt. Dies ist allerdings eine persönliche Ansicht, da die Ergänzungsmittel durchaus ihre Berechtigung haben.

Schüßler Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum – Das Salz des Bindegewebes

Schüßler Salz Nr. 2 Calcium phosphoricum – Das Salz der Knochen und Zähne

Schüßler Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum – Das Salz des Immunsystems

Schüßler Salz Nr. 4 Kalium chloratum – Das Salz der Schleimhäute

Schüßler Salz Nr. 5 Kalium phosphoricum – Das Salz der Nerven und Psyche

Schüßler Salz Nr. 6 Kalium sulfuricum – Das Salz der Entschlackung

Schüßler Salz Nr. 7 Magnesium phosphoricum – Das Salz der Muskeln und Nerven

Schüßler Salz Nr. 8 Natrium chloratum – Das Salz für den Flüssigkeitshaushalt

Schüßler Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum – Das Salz des Stoffwechsels

Schüßler Salz Nr. 10 Natrium sulfuricum – Das Salz der inneren Reinigung und Ausleitung

Schüßler Salz Nr. 11 Silicea – Das Salz der Haare, Haut, Nägel und des Bindegewebes

Schüßler Salz Nr. 12 Calcium sulfuricum – Das Salz der Gelenke und Ausscheidung