Schüßler Salze für Frauen

Schüßler Salze stellen eine ideale Unterstützung für Frauen dar, sei es während der Schwangerschaft, bei Menstruationsbeschwerden oder in den Wechseljahren. 

Schüßler Salze bei Menstruationsbeschwerden

Gegen die typischen PMS-Symptome wie Kopfschmerzen, Spannungen in der Brust, Gereiztheit und Wasseransammlungen in den Beinen helfen die Nrn. 2, 7, 14, 17 und 25. 

Regelschmerzen enstehen meist durch Muskelkrämpfe, weshalb sich in jedem Fall die Nr. 7 empfiehlt, bei starken Schmerzen natürlich gern als heiße Sieben. Die Nr. 2 Calcium phosphoricum wirkt dazu stärkend und regulierend auf die Nerven, die Nr. 11 Silicea unterstützt das Bindegewebe. 

Zusätzlich haben sich Wärmeanwendungen bewährt. Eine Wärmflasche auf den Unterbauch fördert die Entspannung und auch wenn es erst mal unmöglich erscheint: auch Bewegung tut bei Regelschmerzen gut. 

Bei starker und/oder lang anhaltender Regelblutung ist auch die Nr. 2 angezeigt, kommt die Periode zu spät kann zusätzlich Nr. 3 Ferrum phosphoricum Abhilfe verschaffen. 

Endometriose
Bei der Endometriose handelt es sich um gutartige Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut, die sich außerhalb der Gebärmutter in anderen Organen, wie Beckenraum, Eierstöcke und Eileiter ansiedelt. Da sich diese „versprengte“ Schleimhaut so verhält, als wäre sie in der Gebärmutter, können krampfartige Schmerzen während der Periode sowie chronische Bauch- und Rückenschmerzen die Folge sein. Der Leidensdruck ist hoch und die Behandlungsmöglichkeiten beschränkt. Schüßler Salz Nr. 25 Aurum chloratum kann bei Endometriose zur Unterstützung einer ärztlichen Therapie eingesetzt werden. Die Dosierung beläuft sich auf 3 x 2 Tabletten am Tag. 

Schüßler Salze in der Schwangerschaft

Der Vorteil an Schüßler Salzen ist, dass sie jeder nehmen kann, ohne Nebenwirkungen befürchten zu müssen. Das ist natürlich besonders in der Schwangerschaft von Vorteil, sowohl für die werdende Mutter als auch für das Kind.

Schüßler Salze werden nicht nur während der Schwangerschaft erfolgreich eingesetzt, sondern auch in der Stillzeit und zur Geburtsvorbereitung. Nicht umsonst gehört die Biochemie in vielen Hebammenpraxen zur Standardausführung dazu.

Folgend listen wir Ihnen hier die am häufigsten genannten Probleme auf, die während einer Schwangerschaft auftreten können.

Schwangerschaftsübelkeit/-erbrechen

  • morgendliche Übelkeit Nr. 5, gern auch zusammen mit der Nr. 7
  • Erbrechen Nr. 2

Schwangerschaftsstreifen/Dehnungsstreifen
Zur Vorbeugung können die Salze Nr. 1 Calcium flouratum und Nr. 11 Silicea sowohl innerlich als auch als Salbe oder Lotion eingesetzt werden. Die Salbe kann mehrmals täglich dünn aufgetragen werden, die Tabletten können während der gesamten Schwangerschaft genommen werden. 

Geburtsvorbereitung

Zur Verbesserung der Gesamtdurchblutung und damit der Sauerstoffversorgung Schüßler Salz Nr. 3 Ferrum phosphoricum und Nr. 5 Kalium phosphoricum zur Stärkung für die Geburt.

Nr. 7 Magnesium phosphoricum wirkt entkrampfend und entspannend, Nr. 8 Natrium chloratum bereitet auf das Stillen vor.

Stillen

  • Probleme bei der Milchbildung, zu geringe Milchbildung Nr. 2 Calcium phosphoricum
  • Probleme bei der Milchbildung, zu starke Milchbildung Nr. 10 Natrium sulfuricum
  • Bei Milchstau Nr. 8 Natrium chloratum
  • Brustentzündung (gerötete und schmerzende Brust):
  1. Entzündungsstadium (Schwellung, Schmerzen, Rötung und Wärmebildung) Nr. 3 Ferrum phosphoricum
  2.  Entzündungsstadium (sobald die akuten Symptome abgeklungen sind) Nr. 4 Kalium chloratum
  3. Entzündungsstadium (Symptome sind noch nicht vollständig verschwunden) Nr. 6 Kalium sulfuricum

Hämorrhoiden

Viele Frauen haben während der Schwangerschaft Probleme mit Hämorrhoiden, oft in Kombination mit Verstopfung. Schüßler Salze helfen, die Symptome zu lindern und helfen dabei, das Bindegewebe zu stärken. 

Die Schüßler Salz Salbe Nr. 1 Calcium flouratum fördert die Gewebe-Elastizität, Nr. 4 Kalium chloratum reguliert die Fließfähigkeit des Blutes und hilft beim Abschwellen der Hämorrhoiden. Bei akutem Juckreiz hilft die Schüßler Salbe Nr. 7 Magnesium phosphoricum. 

Bei Verdauungsproblemen wie Verstopfung ist eine ballaststoffreiche Ernährung anzuraten und gleichzeitig ausreichend zu trinken. Damit bekommt der Darm das notwendige Volumen, um den Nahrungsbrei durch den Darm zu transportieren. Auch Bewegung bringt die Verdauung in Schwung. Bei Verstopfung mit trockenem, schleimlosen Stuhl ist zudem das Schüßler Salz Nr. 8 Natrium chloratum oder Nr. 14 Kalium bromatum. 

Bei Verstopfungen, die mit Blähungen einhergehen empfiehlt sich die Nr. 17 Manganum sulfuricum. 

Wechseljahresbeschwerden

Die meisten Frauen kommen zwischen dem 50. und 58. Lebensjahr in die Wechseljahre, mit mehr oder weniger großen Beschwerden: Hitzewallungen, Schlafstörungen, psychischen Reizzuständen, Blutdruckstörungen, Menstruationszyklusschwankungen, Trockenheit der Schleimhaut, Libidomangel, Haarwuchsstörungen, Hautprobleme und etlichem mehr. 

Bei Wechseljahresbeschwerden hat sich die Kombination folgender Schüßler Salze bewährt: 

Nr. 2, 3, 5, 8 und 10 je 2 Stk. in 1,5 Liter Wasser (= 25 Stück auf 1,5 Liter)

Zusätzlich kann die Heiße Sieben (10 Tabletten Nr. 7 auf einen Becher heißes Wasser geben und in kleinen Schlucken trinken) besonders bei Anspannungen und Schlafproblemen helfen. 

Auf unserer Kur-Seite finden Sie noch weitere Informationen zu Schüßler Salze in den Wechseljahren.