Schuessler Salze bei Sonnenbrand und Sonnenstich

Schüßler Salze bei Sonnenbrand und Sonnenstich

Wenn endlich der Sommer kommt, heißt es für Viele: Nichts wie raus in die Sonne! Sie weckt die Lebensgeister und fördert viele körperlichen Prozesse. Wer sich der direkten Sonne aussetzt, sollte allerdings auch aufpassen. Zuviel direkte Sonneneinstrahlung kann vor allem der Haut und dem Kopf schaden: Es drohen Sonnenbrand und Sonnenstich. Schüßler Salze helfen, beide Symptomlagen schnell zu bessern.

Sonnenbrand – wenn es der Haut zu heiß wird

So schön braune Haut auch sein mag: Am besten gewöhnt man die Haut langsam an die Sonne, vermeidet anhaltende direkte Sonneneinstrahlung und cremt sich mit einer Sonnencreme ein. Sollte es doch zu einem Sonnenbrand gekommen sein, dann zeigt sich dies in leichten Fällen an

  • Hautrötung
  • Berührungsempfindlichkeit
  • Leichtes Brennen bis Schmerz

Bei sehr starkem Sonnenbrand können Symptome dazu kommen wie

  • Übelkeit
  • Hautblasen
  • Fieber

Der Sonnbrand ist physiologisch äußerlich wie eine Verbrennung, innerlich wie ein beginnender leichter oder schwererer Entzündungsvorgang anzusehen.

Schüßler Salze bei Sonnenbrand

Zur Linderung der Sonnenbrandsymptome haben sich die folgenden drei Schüßler Salze als innere Anwendung mit Tabletten bewährt:

Nr. 3 Ferrum phosphoricum: Nr. 3 ist das klassische Mittel bei Entzündungen und allen innerlich hierbei ablaufenden Vorgängen.

Nr. 6 Kalium sulfuricum: Dieses Salz fördert die Heilung der lädierten Hautzellen und trägt zur Zellenneubildung bei.

Nr. 8 Natrium chloratum: Nr. 8 reguliert den Wasserhaushalt und führt zur Rückfeuchtung in der verbrannten Haut.

Alle drei Salze können mit je einer Tablette alle 5 bis 10 Minuten eingenommen werden, bis Besserung eintritt. Von Nr. 3 können auch 10 Tabletten in einem Glas gelöst und in kleinen Schlucken getrunken werden.

Als äußere Anwendung mit Salben und Gel können die Salze Nr. 3 und Nr. 8 als Creme oder Gel auf die Stellen aufgetragen werden. Sollte keine Salbe vorhanden sein, können wie oben beschrieben auch Tabletten in Wasser aufgelöst werden. Dann tränkt man leichte Tücher mit dem Wasser und legt diese auf betroffene Stellen.

Wenn der Kopf überhitzt wurde – der Sonnenstich

Wenn man seinen Kopf zulange der direkten Sonne aussetzt, kann es dazu kommen. Dies gilt besonders bei unbedecktem Kopf, Männern mit Glatze oder bei Babys oder kleinen Kindern. Daher sollte man hier für sich und Kinder sehr achtsam sein. Die Symptome eines Sonnenstichs treten oft erst Stunden nach dem Sonnenbad auf:

  • Übelkeit
  • eventuell Erbrechen
  • Kopfschmerz
  • Schwindel
  • Fieber
  • Bewusstseinsveränderungen
  • Augenflimmern

Der Hitzestau führt zur Reizung der Hirnhäute, eventuell bis hin zu Ödembildung. Wenn Symptome schlimmer werden oder länger andauern, sollte medizinischer Rat eingeholt werden. Dies auch, bevor man eigenständig Schmerzmittel einnimmt. Ergänzend oder bei leichtem Verlauf können folgende Schüßler Salze eingesetzt werden:

Nr. 3 Ferrum phosphoricum D6: Hilft bei allen Akutsymptomen mit Schmerz und Entzündungen, stärkt die Sauerstoffversorgung der Zellen, sorgt für Kühlung.

Nr. 5 Kalium phosphoricum D6: Nr. 5 hilft bei Regenerierung, gegen Stress, bessert Herz-Kreislauf und Energiegenerierung.

Nr. 8 Natrium chloratum D6: Dieses Salz reguliert Wärme- und Flüssigkeitshaushalt, lindert Schmerz und bessert Stoffwechselprozesse.

Nr. 10 Natrium sulfuricum D6: Nr. 10 bessert auch den Stoffwechsel, entgiftet Zellen und vor allem die Leber, baut Ödeme ab.

Nr. 12 Calcium sulfuricum D6: Das Salz Nr. 12 entlastet das Gewebe, bringt Funktionalität zurück und baut Schocks ab (zusammen mit Nr. 5 nehmen!)

Je nach Symptomatik kann ein Salz oder auch alle gemeinsam eingenommen werden, maximal 30 Stück in 24 Stunden.

Am einfachsten löst man dreimal 10 Tabletten aller Salze in einem Glas Wasser und trinkt diese drei Gläser in kleinen Schlucken.

omp 728x90 sonnen

Bildnachweis: Woman photo created by freepik – www.freepik.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.