Schuessler Salze Endometriose

Schüßler Salze bei Endometriose

Welche Schüßler Salze bei Endometriose hilfreich sind

Die Endometriose ist ein recht neues Krankheitsbild. Betroffen sind meist Frauen im Alter zwischen 20 und 35. Die Gebärmutterschleimhaut wächst sich dabei in andere Organe im unteren Beckenraum aus, etwa Eileiter und Eierstöcke. Endometriose ist inzwischen ein häufiges Frauenleiden geworden, und Schüßler Salze bei Endometriose haben in der Ergänzungsmedizin ihren festen Platz.

Die Endometriose – was ist das?

Als Beschwerden treten bei Endometriose zunächst verstärkte Regelschmerzen auf. Diese strahlen in den Bauch oder Rücken. Weitere mögliche Symptome sind:

  • Blut im Urin,
  • Schmerzen beim Wasserlassen / Stuhlgang,
  • Geschlechtsverkehr unangenehm und schmerzhaft,
  • später Dauerschmerzen durch Verwachsungen möglich,
  • hierdurch droht Unfruchtbarkeit

Die Endometriose ist zwar nie lebensbedrohlich. Die Beeinträchtigungen können aber die Lebensqualität mindern und häufigere Arbeitsunfähigkeit auslösen.

Die Krankheitsursachen sind noch unerforscht, es gibt verschiedene Theorien. Eine besagt, die Disposition entstehe im embryonalen Stadium:

Gebärmuttergewebe platziert sich fälschlicherweise da, wo später die Endometriose sichtbar wird.

Eine andere Theorie sagt, dass beim Eisprung ein Sog entsteht. Hierdurch können mit Menstruationsblut Zellteilchen z. B. in die Eileiter wandern und dort siedeln.

Unklar bleibt danach, warum das Phänomen der Wanderung spezifischer Organwandzellen in andere Körperregionen auch bei Männern vorkommt, allerdings sehr selten.

Schulmedizinisch werden zur Behandlung Hormone und Medikamente gegen Entzündungen und Schmerzen gegeben. Bei schweren Verläufen mit Verwachsungen und Vernarbungen wird auch operativ vorgegangen.

Interessanterweise beschreiben Schulmedizinerinnen und -mediziner, dass vor allem im Umgang mit dem Schmerz bei Endometriose alternative Methoden hilfreich sind. Gleiches gilt für Austausch in Selbsthilfegruppen.

Schüßler Salze bei Endometriose nach Symptomlage

Für den Einsatz bestimmter Schüßler Salze zur Behandlung der Endometriose ist ein Verstehen des Krankheitsbildes wichtig. Dies ist aber nicht nur auf die körperlich funktionellen Aspekte bezogen, die oben beschrieben sind.

Eine ergänzend lohnenswerte Frage ist, ob eine betroffene Frau ihr eigenes Frausein ignoriert oder nicht ausreichend wertschätzt. Als Antwort und Ausgleich darauf dehnt sich „das Weibliche“ auf Zellebene weiter aus, um darauf aufmerksam zu machen.

Wer so schaut, bekommt ein Gefühl für grundsätzliche und wiederkehrende Themen und Bilder, die den menschlichen Körper an verschiedener Stelle betreffen können, die Wahl des passenden Schüßler Salzes wird immer stimmiger.

Zum spezifischen Einsatz der Schüßler Salze bei Endometriose orientiert man sich an den vorrangigen Symptomen:

Schüßler Salze Nr. 2 Calcium phosphoricum und Nr. 7 Magnesium phosphoricum sind immer hilfreich bei krampfartigen Schmerzen.

Gerade die Nr. 7 kann hier akut als „Heiße 7“ besonders gut wirken: Man löst 10 Tabletten in 125 ml aufgekochtem Wasser und trinkt dies schluckweise so heiß wie möglich.

Auch die Creme des Salzes Nr. 7 lässt sich gut einsetzen, indem sie da aufträgt, wo die Schmerzen sind, etwa in Bauch- aber auch Rückenregion.

Schüßler Salz Nr. 4 Kalium chloratum ist ratsam, da es immer die Schleimhäute im Körper in Zustand und Funktion stabilisiert.

Schüßler Salz Nr. 9 Natrium phosphoricum gleicht regulierend einen oft bei diesem Krankheitsbild vorliegenden gestörten Fett- und Säurestoffwechsel aus. Dies gibt auch den Hinweis, warum eine gesunde Ernährung sich ebenso positiv auf die Symptome auswirkt.

Schüßler Salz Nr. 11 Silicea setzt gebundene Säuren wieder frei. Hier ist die Kombination mit Salz Nr. 9 wichtig, damit diese Säuren vom Körper abgebaut werden.

Schüßler Salz Nr. 25 Aurum chloratum natronatum ist ein Hauptmittel bei „Frauenleiden“ und so auch bei Endometriose: Es stärkt und reguliert im Körper rhythmische Vorgänge wie etwa Wach- und Schlafrhythmus und eben auch den Menstruationszyklus.

In einer längeren Anwendung der Schüßler Salze bei Endometriose lassen sich auch bis zu drei verschiedene Salze kombinieren. Als D6 oder D12 nimmt man je 2-3 Tabletten, bei drei Salzen je ein Salz morgens, eines mittags und eines Abends. Es bietet sich an, eine schmerz- und krampflösende Komponente abends vor dem Schlafen zu nehmen.

Bildnachweis: getangelstudios Woman photo created by freepik – www.freepik.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.