young woman with allergy sneezing girl feeling sick having runny nose

Schüßler Salze bei Allergien

Allergien haben stark zugenommen. Besonders Industriestaaten sind davon betroffen. Die Symptome sind vielfältig geworden. Gleiches gilt für die Auslöser einer Allergie: Viele Reizstoffe sind in den letzten Jahrzehnten in Umlauf gekommen. Eine Allergie ist schwer zu behandeln, kein Wunder, dass sich Betroffene nach Alternativen umsehen. Schüßler Salze sind da ein gutes Mittel der Wahl.

Allergien – Symptome und Ursachen

Allergien sind mittlerweile weit verbreitet. Was früher nur Heufieber oder Heuschnupfen war, ist heute ein komplexes und weitverbreitetes Krankheitsbild. Nach Studien des Robert Koch Institutes von 2008, 2011 und 2018 sieht es für Deutschland so aus:

Bei fast jedem dritten Erwachsenen zwischen 18 und 76 wird im Laufe des Lebens eine allergische Erkrankung diagnostiziert. Heuschnupfen bekommen 15 Prozent, ein allergisch bedingtes Asthma auch schon 8 Prozent. Leider ist eine Allergie oft auch bei Kindern und Jugendlichen zu beobachten: Von ihnen haben 9 Prozent Heuschnupfen, etwa 3,5 Prozent gar ein Asthma bronchiale.

Schleimhäute der Atemwege sind beim Heuschnupfen betroffen, Niesen, tränende Augen und auch Luftnot kommen dazu.
Bei manch anderer Allergie sind Reaktionen der Haut zu beobachten:

  • Schuppenbildung
  • Hautrötungen
  • Juckreiz
  • Ekzeme
  • nässende Stellen

Weniger bekannt ist, dass Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall und Erbrechen Zeichen einer Allergie sein können. Im Extremfall einer Allergie wird ein allergischer oder anaphylaktischer Schock ausgelöst, etwa nach Insektenstichen. Das kann nach sinkendem Blutdruck und folgendem Atem- und Kreislaufstillstand lebensbedrohlich werden.


Auslöser für eine Allergie können neben Pollen u.a. sein:

  • Kuhmilch, Schalentiere, Erdbeeren und andere Lebensmittel
  • Eiweiße
  • Tierhaare
  • Hausstaubmilben
  • Insektengifte
  • Umweltgifte
  • Schimmelpilze
  • Konservierungsstoffe
  • Arzneimittel
  • Kosmetika
  • Metalle (z. B. Nickel, Chrom)
  • Kunststoffe, Fasern in Kleidung
  • Kosmetika

Schüßler Salze bei Allergien

Nach individueller Symptomatik wält man ein Salz oder bis zu vier Salzen als Kombination.

Nr. 2 – Calcium phosphoricum D6: Dieses Salz mindert eine Ausschüttung von Histamin. Das ist hilfreich bei einem akuten allergischen Geschehen, aber auch als Kur zur Prophylaxe.

Nr. 3 – Ferrum phosphoricum D12: Durch Förderung der Durchblutung werden bestehende entzündliche Prozesse gemindert. Schadstoffe werden schneller abtransportiert. Trotz Minderung einer überschießenden Immunreaktion werden die Abwehrkräfte generell gestärkt.

Nr. 4 – Kalium chloratum D6: Auch bei diesem Salz spielt eine beschleunigte Entgiftung eine wichtige Rolle. Bessere Atmung nach Abschwellen der Schleimhäute bei Asthma oder Heuschnupfen ist die wohltuende Wirkung.

Nr. 8 – Natrium chloratum D6: Durch Regulierung des Flüssigkeitshaushaltes ist dieses Salz ein Hauptmittel bei Heuschnupfen.

Nr. 10 – Natrium sulfuricum D6: Durch Einnahme der Nr. 10 wird die Leber angeregt. Das fördert die Entgiftung und beschleunigten Abbau schädlicher körperfremder- und eigener Substanzen. Daher ist dieses Salz einsetzbar bei allen allergischen Erkrankungen.

Die klassische Einnahmemenge ist pro Salz dreimal täglich 2-3 Tabletten. Bei akuten Zuständen kann die Dosis verdreifacht werden und alle 5 bis 10 Minuten gegeben werde.

Wirksame Kombination bei Allergiesymptomen von Kindern

Wenn eine jahreszeitlich bedingte Allergie bei einem Kind bekannt ist, sollte die folgende Kombination zur Vorbeugung gegeben werde. Beginnen sollte man noch vor der bekannten Zeit der Pollenreaktion und die Kur je nach Stärke der Allergie drei bis sechs Wochen durchführen:

Am Morgen Nr. 2 Calcium phosphoricum D6, 1 bis 2 Tabletten
Am Mittag Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, 1 bis 2 Tabletten
Am Abend Nr. 8 Natrium chloratum, 1 bis 2 Tabletten.

Folgende Kur kann gemacht werden, wenn eine Heuschnupfenbelastung akut ist:

Am Morgen Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12, 2 Tabletten: macht wach und klar und dämpft Schnupfenbeschwerden und Niesen
Am Mittag Nr. 8 Natrium chloratum D6, 2 Tabletten: wirkt gegen Tränenfluss, Schnupfen und Atembeschwerden
Zum Abend Nr. 10 Natrium sulfuricum, 2 Tabletten: wirkt hier zusätzlich noch gegen Juckreize auf betroffener Haut oder in den Augen.
Vor dem Schlafen Nr. 4 Kalium chloratum, 2 Tabletten: lässt besser schlafen, da Atmung erleichtert wird durch Befreiung der Atemwege

omp 336x280 faire Preise

Bildnachweis: Woman photo created by benzoix – www.freepik.com

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.